Aktuelle Neuigkeiten, Nachrichten u. Blog

Willkommen auf meiner Internetpräsenz mit ausführlichen Informationen zu meinem Satz-Studio, meiner kreativen Arbeit und alles rund um die Druck-, Medien- und Verlagsbranche!
In der Druckvorstufe stelle ich auch Bücher für Verlage her, die ich als Autorenmanuskripte mit der Satzanweisung vom jeweiligen Verlag auf den Tisch bekomme. Vorübergehend ist der Buch-Shop nicht erreichbar.
Inzwischen werden Print-Bücher nach der Druckfreigabe von mir auch konvertiert zu E-Books, die auf verschiedenen E-Book-Readern lesbar sind. Üblich sind die drei Formate ePub, mobi, iBooks.

Hier im Blog versammelt sich aktuelle Nachrichten, interessante Links, Witziges, Kurioses und alles, was vielleicht einen weiteren Klick wert ist (mit zeitweise sehr unregelmäßigen Blog-Einträgen).

Bücher dürften zu Weihnachten das beliebteste Geschenk überhaupt gewesen sein. Bei 65 Prozent der Deutschen lagen sie zum Fest unterm Tannenbaum. Das war das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC. In den meisten Fällen waren es gedruckte Bücher. Doch 20 Prozent der Bürger wollten dieses Weihnachten mindestens ein elektronisches Buch an die Familie oder Freunde verschenken.
Jedes dritte Buch, das zu Weihnachten verschenkt wurde, ist also inzwischen elektronisch. Das verwundert, weil sich ein E-Book ja nicht einpacken lässt. Doch viele Deutsche verwenden einen simplen Trick. (Di., 09.01.2018)

Ab KW 47 erscheinen wieder wie jedes Jahr im infoblitz die aktuell in unserer Region anstehenden Advents- und Weihnachtsmärkte in chronologischer Reihenfolge. Die Termine erscheinen im Anzeigenmagazin im Sonderthema "Advent & Vorweihnachtszeit", sofern für dieses Thema genug Anzeigen zusammenkommen und sofern noch Platz zur Verfügung steht.
Hier online finden Sie alle regional anstehenden Advents- und Weihnachtsmärkte (ungekürzt) und dazu die Verlinkungen zur jeweiligen Veranstaltung. (Mi., 15.11.2017)

Werbung muss nicht einfallslos, schlicht und simpel gestrickt sein. Je auffälliger und ausgefallener die Werbebotschaft ist, umso eher setzt sie Kaufanreize, umso länger bleibt sie in Erinnerung und umso mehr wird die Social-Media-Gemeinde sich darüber austauschen. Was früher Guerilla-Marketing war und teils recht aggressive Ansatzpunkte hatte, ist heute eher witzig-kreativ und enthält so manche neue Wortschöpfung. So wie diese LKW-Beschriftung, die ich vor einigen Tagen an der Ampel vor mir hatte.
Wer sich im Internet dazu informiert, kann vor allem im Bildbereich einiges zum Thema entdecken. Hier ist noch mehr kreative Werbung. Und hier sind witzige Werbespots. (Sa., 29.07.2017)

Das deutsche Alphabet hat offiziell einen neuen Buchstaben bekommen: Das "ẞ" (Eszett, scharfes S) ist ab sofort eine neue Versalie (Großbuchstabe) und ist optisch eine Mischung zwischen großem "B" und kleinem "ß", darstellbar über den Unicode (1E9E). Für Windows und Mac gibt es bereits Tastaturtreiber, die nach der Installation das große "ẞ" über die Tastenkombination AltGr + Shift + ß erzeugen. Doch das nützt nichts, wenn es in den meisten Schriften derzeit noch nicht vorhanden ist.
Davon abgesehen, dass "SCHREIENDE", mit Großbuchstaben hervorgehobene Wörter schlecht lesbar, typografisch total daneben und eigentlich ein No-Go sind, musste man sich bisher, waren sie trotzdem vom Kunden gewollt (was in Wirklichkeit jeder Profi optisch

Wissen Sie, dass Sie die Gestaltung Ihrer Anzeigen mir überlassen können? Für professionell gestaltete Anzeigen erhalten Sie mit der druckreifen Datei eine separate Rechnung von mir für die Satzherstellung. – Selbstverständlich fallen für die Anzeigenveröffentlichung im Printmedium Ihrer Wahl weitere Kosten an.
Einfachere Gestaltungen für infoblitz-Anzeigen können auf Wunsch von der Druckerei Klemm umgesetzt werden, wobei Änderungen einer bestehenden Anzeige im Preis der infoblitz-Anzeigenveröffentlichung enthalten sind. (Mo., 24.04.2017)

Ab Januar 2017 gelten für das Anzeigenmagazin "infoblitz" neue Anzeigenpreise. Nachdem diese seit 2013 unverändert geblieben sind, wurden sie nun zum Jahresanfang geringfügig angepasst: Der Millimeterpreis wird um zwei Cent angehoben, d.h. eine Zwei-Spalten-Anzeige (90 mm Breite) kostet 2 x 0,02 € netto mehr. Beispielsweise kostet eine visitenkartengroße Anzeige 90 x 50 mm jetzt 41,– € netto.
Die neuen Preise sind bereits im Anzeigenpreis-Rechner integriert. Die neuen PDF-Preislisten sind integriert. (Fr., 30.12.2016)

Ein entschärfter Entwurf zum Urhebervertragsrecht wurde verabschiedet. Die ursprünglich angedachte Fünfjahresfrist, nach der die Urheber ihr vertragliches Nutzungsrecht zurückrufen und auf einen anderen Verlag übertragen können, wurde auf zehn Jahre verdoppelt. Außerdem sollen Urheber und ausübende Künstler für ihre Leistungen künftig fairer bezahlt werden. (Mi., 16.3.2016)